Wer ist ELF?

Wir sind ein Team aus den verschiedensten Bereichen, vielfach mit jahrelanger Erfahrung in der Lernförderung oder Ausbildung in der Privatwirtschaft.
Uns ist gemeinsam, dass die Wissensvermittlung mit Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten und des persönlichen Umfeldes unser innerstes Anliegen ist.

Im Gegensatz zu Mitbewerbern treffen wir uns regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und regen uns gegenseitig an,
unsere pädagogischen Fähigkeiten kontinuierlich zu vertiefen.

Schon an unseren Räumlichkeiten erkennen Sie, dass wir fernab von eingefahrenen Bedingungen für eine wohnliche Lernatmosphäre sorgen.
Lehrmaterial halten wir stets auf dem neuesten Stand.

Unsere Mitarbeiter/innen unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht und
haben vor Unterrichtsaufnahme ein qualifiziertes polizeiliches Führungszeugnis vorgelegt.

 

Wir freuen uns auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 

 

 

Für die Gewährleistung eines reibungslosen Unterrichtsablaufs bedarf es einiger Erläuterungen und Absprachen:

 

Anmeldung

Bevor Sie Ihr Kind zum Unterricht verbindlich anmelden, laden wir Sie herzlich – nach telefonischer Absprache - zu einem kostenlosen Beratungsgespräch ein.
Bitte bringen Sie zu diesem Termin etwas Zeit mit.

Die schriftliche Anmeldung des Kindes kann grundsätzlich nur persönlich von den Eltern / Erziehungsberechtigten erfolgen,
die an dem Beratungsgespräch teilgenommen haben.

Wir wünschen uns hierzu idealerweise die Teilnahme beider Elternteile gemeinsam mit dem anzumeldenden Kind.

Wenn Ihr Kind damit einverstanden ist, bringen Sie auch die letzten beiden Zeugnisse in Kopie mit.
Sie dienen uns als Hilfe bei der Beurteilung und Analyse des Leistungsverhaltens des Kindes.
Lassen Sie uns auch über eine Kontaktaufnahme zur Schule / zum Fachlehrer reden.
Das Einverständnis hierzu bestätigen Sie uns bitte auf dem Anmeldeformular.

Weitere Beratungsgespräche über die Entwicklung Ihres Kindes und die Planung notwendiger Vorgehensweisen sind ausdrücklich erwünscht
und selbstverständlich kostenlos.  Die Abmeldung ist jeweils zum Ende des Folgemonats möglich.

 

Unterrichtseinheiten, Kurszeiten und Regeln

 

Eine Unterrichtseinheit umfasst in der Regel einen Zeitraum von 2 Schulstunden.
Pädagogisch notwendig ist es, innerhalb dieses Zeitraums den SchülerInnen Gelegenheit zu geben,
über schulische und allgemeine Probleme oder andere Themen, die sie bewegen, zu sprechen.
Gegenseitiges Vertrauen zwischen SchülerInnen und LehrerInnen; Entlastung von Sorgen und Nöten der Kinder,
aber auch freudige Mitteilungen, besseres Kennen lernen und Verständnis innerhalb der Minigruppe werden hierdurch gefördert
und gehören zum ganzheitlichen Konzept unserer Institution.
Diese Phase wird anfangs etwas ausführlicher ausfallen, jedoch selten über 10-15 Minuten gehen. 
Die Zeiteinteilung des Unterrichts liegt grundsätzlich im Ermessen der Lehrkraft.
Wir versichern Ihnen, dass der Bezug zu einer Lehrkraft über einen kontinuierlichen Zeitraum angestrebt wird.
Nur in Ausnahmefällen (Krankheit, Fortbildung) wird Ihr Kind von einer Kollegin/einem Kollegen betreut.

Die Einteilung und Festlegung der Unterrichtszeiten kann aus organisatorischen Gründen nur durch uns erfolgen.
Änderungen der Kurse und des Belegungsplanes sind nicht auszuschließen.
Insbesondere deshalb, weil wir auf eine möglichst homogene Lerngruppe achten wollen.
Dessen ungeachtet sind wir intensiv bemüht, den zeitlichen Bedürfnissen der SchülerInnen gerecht zu werden.

Auch während der Ferien wollen wir das Unterrichtsangebot aufrechterhalten, auch wenn kein regulärer Unterricht stattfindet.
Die Lernenden haben jedoch während der gesamten Ferienzeit Gelegenheit, abseits vom Schulalltag ihre Kenntnisse zu vertiefen.

Nach vorheriger Absprache gehören  in dieser Zeit weiterhin Beratungsgespräche, Planungsgespräche für das neue Schuljahr oder
Intensivkurse (separat zu vergüten) zu unserem pädagogischem Angebot.

 

Ausnahme: In der Zeit vom 24.12 bis 31.12. bleiben wir geschlossen.

 

Bitte helfen Sie uns bei der Planung und teilen uns bis einen Monat vor Ferienbeginn schriftlich mit,
ob Ihr Kind an Bildungsveranstaltungen teilnehmen möchte.

SchülerInnen können im Interesse der anderen Teilnehmer vorübergehend oder im Ausnahmefall ganz vom Unterricht ausgeschlossen werden,
wenn sie dessen Ablauf nachhaltig stören. Wir werden mit intensiven Gesprächen versuchen, das Fehlverhalten zu analysieren und aufzuarbeiten.

 

Zahlungsmodalitäten:

Die Kursgebühren von € 149,00 sind monatlich im Voraus – auch in den Ferien - zu entrichten und
jeweils am ersten Werktag des Monats fällig.  Die Anmeldegebühr in Höhe von € 39,00 ist zusammen mit der ersten Kursgebühr fällig.

Die monatliche Kursgebühr bezieht sich auf den bereitgestellten Unterrichtsplatz und ist unabhängig von der Inanspruchnahme zu entrichten.
Die Kursgebühren werden grundsätzlich per Lastschrift eingezogen.

Intensiv- oder Einzelkurse werden separat vereinbart und sind ebenfalls im Voraus zu entrichten.